Archiv des Autors: Jan

Eigentlich bin ich ein Fan von Zwift. Im Hinblick auf meine drei großen Ziele in 2020 (mehr dazu zu einem späteren Zeitpunkt) hat Zwift jedoch einen großen Nachteil: Strukturiertes Ballern ist schwer möglich. Zumindest für mich. Durch Zufall stieß ich auf das zu Wahoo gehörende The Sufferfest. Eine Mischung aus der Strukturiertheit von Trainerroad und der Gamification von Zwift. Die zahlreichen Linien und Diagramme werden durch Videos von Profi-Rennen und lustigen und zugleich motivierenden Sprüchen aufgehübscht. Zudem gibt es jedes Jahr eine Challenge, die Tour of Sufferlandrian. The Sufferfest stellt kostenlose Trainingspläne zur Verfügung, die nach Auswahl automatisch in das private Dashboard übertragen werden. Leider ist eine Übertragung nach TrainingPeaks nicht möglich, bzw. habe ich noch nicht gefunden. Seit Ende letzter Woche nutze ich nun den Basis-Trainingsplan, bevor im Februar das gezielte Training auf das erste Jahres-Highlight beginnt. Die erste Trainingswoche umfasst 5 kürzere Trainingseinheiten mit höherer Intensität. Nach 4…

Weiterlesen

Das Thema Training mit Powermeter hat mich wirklich gefesselt. Ich bin gespannt, wie weit mich das Buch bei der Trainingssteuerung nach Joe Friel weiterbringen kann.

Knapp 5 Monate sind nun vergangen, nachdem ich am Playa de Muro am Start stand. Rückblickend ein einmaliges Erlebnis. Ich möchte mehr davon. Trainingsmäßig lief in den letzten Monaten allerdings nicht viel. Ich wollte „nach Lust und Laune“ fahren. Dieses „nach Lust und Laune“ endete mit der geringsten Kilometerleistung der letzten Jahre. Dafür aß und trank ich wie ein großer. Anfang 30 ist der Stoffwechsel nicht mehr so hoch, dass es einem nichts ausmachen würden 😉 Deshalb habe ich mir schon ein paar Gedanken über die neue Saison gemacht. Aktuell habe ich drei Rennen auf dem Plan. Beginnend mit einer „Spaßveranstaltung“ im März, ein Radmarathon im Juni und das Highlight im Herbst. Um die Ziele erreichen zu können und nicht mit Adipositas rückwärts den Berg runter zu rollen, habe ich mich entschieden, mich an die eigene Trainingsplanung zu wagen. Ich wollte mir meinen eigenen Trainingsplan „zuschneiden“ um flexible auf den…

Weiterlesen

Nach Mallorca312 habe ich es um einiges ruhiger angehen lassen und nach Lust und Laune trainiert. Auch habe ich es mit der Ernährung nicht so ernst genommen und es gab das eine oder andere Kaltgetränk (auch zuviel) 😉 Gestern gab es dann zum Abschluss des ersten Halbjahres und vor der Vorbereitung auf die nächsten Herausforderungen noch eine Abschlussfahrt. Ich wollte meine doch ganz gute Form noch einmal bestätigen und schauen was so geht. Wegen der angesagten Hitze ging es bereits um 7 Uhr los. Geplant waren 180 – 200km. Spontan ging es in die alte Heimat zum Flaschen füllen und wieder zurück nach Hause. Durch die vielen Stopps zum Flaschen nachfüllen (insgesamt gingen 4 – 5 Liter durch) und der Mittagshitze, entschied ich mich nach 180km doch für die schattige Couch und fuhr heim. Hier eine kleine Übersicht über die abgerissenen Kilometer: Monat Gesamtkilometer Gesamtzeit Januar 677 km 31:40:13 Std.…

Weiterlesen

Nach über einem halben Jahr fokussiertem Training ging es Donnerstagmorgen zum Flughafen nach Hannover. Von dort sollte mich der Flieger nach Mallorca bringen. Es war mein erster Flug mit dem Rad im Gepäck. Eine leichte Anspannung machte sich breit. Wird alles klappen?? Kommt das Rad heile an??

Weiterlesen

Bisher bin ich mit den ersten 12 Trainingswochen eigentlich recht zufrieden. Also so zufrieden, wie man mit Familie und 43 Stunden Arbeitswoche sein kann. Die meisten Trainingseinheiten wurden auf der Rolle gefahren. Dank Zwift ohne Langeweile. Trotz der Witterung und der dunklen Jahreszeit waren so wöchentlich 2-3 Einheiten (8 – 10 Stunden) drin. Anfang Februar ging es dann endlich wieder ins Freie. Leider wurde die Tour nach 100km durch einen Platten und ein defektes Ventil am Ersatzschlauch mit einem Telefonanruf beendet. Aber die Lust auf die Strassensaison ist trotzdem da. Hier die Zahlen zur Halbzeit: 75:45 Stunden 1.824 km 43.744 Kalorien

Dieses Blog ist eine reine Motivationsstütze für das anstehende #Mallorca312 im April 2019. Ich werde hier ein wenig über ein Training berichten und was sonst noch alles während einer Vorbereitungsphase passiert. Ihr seid herzlich eingeladen, mich zu unterstützen.

7/7